leidenschaftlichwidersynnig

0815 geht gar nicht….oder einfache Lösungen für alle sind mir suspekt

Multi ohne kulti

Hinterlasse einen Kommentar

Ich hab es, ehrlich gesagt für einen kleinen Slpeen gehalten, zumindest aber für übertrieben.
Viele meiner akrifanischen Freundinnen und Freunde sammeln Qittungen.

Der Bon vom vor 1 Jahr erworbenen Handy ist sicher in der Brieftasche.
Der für größere Anschaffungen, die man vielleicht noch mal bei ebay einstellen will, wird lange, lange aufbewahrt.

Nicht, das ich das nicht kennen würde. Aber ich bin faul und unordentlich…und die nicht.

Sogar Streit hatte ich deshalb schon mal.
Ich bat einen guten Freund, mir aus zwei verschiedenen Geschäften etwas mit zu bringen, die Läden lagen in der selben Strasse.
Das ginge nicht, ich solle mich für einen Laden entscheiden.

Was? Das machte ich X mal in der Woche, holte zwischendurch noch das Kind aus der Kita, Arbeitsgepäck dabei…wenn ich da jedes Mal hin und her gedaddelt wäre.

Natürlich hat er irgendwie begründet, warum das nicht ging, aber das schien mir eine Ausrede.

Heute durfte ich dann hautnah erleben, was in unserem Land alles so geht.

Eine afrikanische Frau an der Kasse eines Supermarktes, direkt vor mir dran.
Kind dabei, vielleicht 4 Jahre.

Ihre Waren auf dem Laufband.
Als sie bezahlen will, fordert der Kassierer sie unvermittelt auf, ihren Einkaufsbeutel aus zu packen. Einen konkreten Anlass kann ich nicht erkennen.
Sie fragt genervt warum. Das Kind geht schon einen Schritt zurück, spürt die Aggressivität.

Der Kassierer pappt sie an, sie wird nervös und kramt hastig in ihrer Handtasche.
Während er quasi auf sie einschreit, versucht sie ihm zu erklären, dass sie morgens schon mal im Laden war und 2 Sachen eingekauft hat, welche noch in dem Beutel sind. Der Kassierer hört gar nicht zu.
Er findet die Sachen: Erdnusslocken und Katjes.
Das Kind steht mit großen Augen dabei. Steinern.

Ich mische mich ein und versuche, dem Kassierer klar zu machen, was die Frau gesagt hat und dass sie den Bon hat und gerade sucht. Sein Kollege an der Kasse nebenan bestätigt den Einkauf am morgen.
Das langt nicht. Ich weiß, dass Kassierer unter enormem Druck stehen, was Fehlbeträge angeht. Selbst ausgleichen oder selbst verdächtigt werden, wenn es zu viel wird. Woher ich das weiß? Berufswissen.
Das rechtfertigt dennoch nichts.

Nun müssen sich alle anhören, mit welchen gemeinen Tricks heute geklaut wird: alte Bon’s aufheben und dann diese Nummer fahren.
Ich mische mich noch mal ein: nein, ich hätte meinen morgendlichen Mini-Einkauf an ihrer Stelle auch nicht an der Kasse vor Betreten des Ladens gemeldet und nein, ich gehe auch nicht immer erst nach Hause, wenn ich mal was vergessen habe und ein weiteres Mal rein muss in den Laden.
Nun motzt er ein wenig mich an, aber so richtig traut er sich nicht.

Aber er lässt von der Frau ab, die sehr erregt ihren Kram einpackt, nun laut in ihrer Muttersprache schimpft, eilig ihr Kind nimmt und geht. Sie soll vernünftig reden, muss sie sich dabei noch anhören.

Ich bin dran. Meine Waren werden vom Band in den Einkaufswagen geschmissen. Der Kassierer immer noch lamentierend. Nochmals sage ich ihm, dass mir das auch hätte passieren können und ich sein Benehmen mehr als denkwürdig finde und bekomme nun, als die Afrikanerin es nicht mehr hören kann, Unterstützung von der Dame nach mir. Immerhin.
Der Rest der langen Warteschlange schweigt noch immer.

Ich bin froh, das sich mein schon jugendliches Kind das nicht anhören musste.
Es hätten auch ihr Papa und sie sein können.

Über das Sammeln und Mitführen von Quittungen werde ich vorerst keine Scherze mehr machen.

20121019-161558.jpg
Hier gab es immer freundliche und zuvorkommende Bedienung auch für eine “ Jowo“ ( “ Weiße “ in der Sprache Fon).

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein.

Advertisements

schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s