leidenschaftlichwidersynnig

0815 geht gar nicht….oder einfache Lösungen für alle sind mir suspekt

Unperfekt entspannt durch den Advent 13

Hinterlasse einen Kommentar

Die Tannenbaumfrage ist noch nicht geklärt.
Wie soll er in diesem Jahr aussehen?
Rustik-Deko…..Kugeln in Taupe, Engel aus Filz und Holz….der letzte Schrei.

Veto! Brüllt es vielstimmig im Chor.

Der jugendliche weibliche Nachwuchs möchte gern pink oder neongrün.
Am besten schrill und freaky.
Kitsch ist Klasse.

Dir wird bei dem Gedanken schon ganz anders.
Was sagen die anderen dazu?

Vaddern , sach auch mal was!
Hmmm….

O.k., das bleibt also wieder mal an dir hängen. Wenn das so weiter geht, muss man eh das alte Zeug, dass es ja noch tut, nehmen. Was anderes bekommt man dann nämlich nicht mehr. Obwohl, ganz ehrlich, die roten Kugeln gehen dir auf den Geist.

Junior, was willst du für einen Baumschmuck, wenn du Taupe doof findest?
Den wir immer haben….

Na prima.
Wie es sich für eine moderne Famlie gehört, wird noch ein wenig beraten….ohne ein wirklich gutes Ergebnis zu erhalten. An Schwiegermamas Frage nach der schönen Christbaumspitze, die ihr von ihr vor X Jahren bekommen habt denkst du lieber erst gar nicht …

Du bist es, die die Arbeit mit dem ganzen Gedöns hat. Du möchtest nicht das alte Zeug, keinen Kitsch und Frieden an heilig Abend.
Also wie entscheidest du dich?

Mach es dir einfacher und probier es ( abgewandelt für deine zu treffende Entscheidung) mal hiermit, du brauchst nur etwas Fantasie:

Stelle dir einen Wegweiser mit Pfeilen vor.
Jede der folgenden Weihnachtsszenarien ist ein Richtungspfeil.

  • Der Baum mit dem von dir nicht gewünschten Schmuck : Teenie-Girl zufrieden, Männe ist es wurscht, Junior nölt und du hättest lieber Taupe, Holz und Filz

Wie sieht der Pfeil aus?
Wir lang ist er?
Wohin zeigt er?
Aus welchem Material?

Merken!

  • Der Baum mit deinem Lieblingsschmuck: Teenie und Junior nölen, Männe fällt es nicht mal auf. Du magst den Baum, richtig schön ist er, aber die Stimmung findest du nicht so prickelnd.

Was für ein Pfeil ist das?
Ist er länger oder kürzer als der erste Pfeil?
Hat er eine andere Farbe?
Anderes Material?

Merken!

  • Der Baum geschmückt wie immer, Teenie nervt, Männe macht sich darüber keinen Kopf, Junior strahlt, du findest es ein kleines bisschen öde und hättest selbst Lust zum nölen.

Was für ein Pfeil ist das?
Beschreibe wie oben.

Stelle dir jetzt den Wegweiser mit deinen Pfeilen vor.

Schaue in die Ferne, bis das Bild verschwimmt.

Mache 8-10 Augenbewegungen hin und her.
Tack-tack-tack-tack…
Zur Unterstützung Zunge oder Fußspitzen mit bewegen, wenn du magst.

Augen kurz fest schließen, tief durchatmen.

Welcher Pfeil ist im Vordergrund, am deutlichsten?
Folge ihm!

Übung evtl. wiederholen.

Eins ist klar: welchem Pfeil auch immer du folgst, alle werden nicht gleichermaßen zufrieden sein.
Der/die VerliererIn könnte ja einen kleinen Tannenstrauss mit ihrem Lieblingsschmuck für ihr Zimmer bekommen…Trostpreis, sozusagen.

Anm.:
diese emoflex®-Übung ist autorisiert für meinen Kalender von Johannes Drischel.

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein.

Advertisements

schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s