leidenschaftlichwidersynnig

0815 geht gar nicht….oder einfache Lösungen für alle sind mir suspekt

Landeanflug

Hinterlasse einen Kommentar

An seinen Kindern und Eltern merkt man, dass man nicht mehr so ganz frisch ist, wie man sich meist vorkommt.
Deutlich wird es, wenn alle mal zusammen kommen.
Bei uns eine eher eine größere Veranstaltung, gehörten wir doch zu den Kindern, die mit dem Würmeling, im Volksmund „Karnickelkarte“ genannt, Deutschland mit der Bahn erkunden konnten. Gibt’s heute nicht mehr, wie so vieles.
Sozialgedöns.

Nun war es wieder soweit.
Eine agile 85jährige lud zur Feier ein.
Den Reisewegen geschuldet, fanden wir uns mehrheitlich schon einen Tag vorher ein.
Die Nacht im Motel passte. Ich liebe solche Orte. Sie sind verloren und gleichzeitig haben sie etwas von Aufbruch, Ferne, Ungewissheit und Schutz.

20130826-110650.jpg

Irgendwas war diesmal anders, ruhiger.
Die Rollen in Familien sind ja sehr unterschiedlich.
Zwischen den Kindern, im Verhältnis zu den Eltern, zwischen den Enkeln, welche sich leider nur selten sehen können.
Alte Konkurrenzen und Kämpfe sind heute nicht mehr so präsent, die Kontrolle über Themen, die eh‘ nix bringen größer. Nur selten flackert ein alter Zorn leise auf. Tretminen werden umgangen und keiner misst sie.
Es ist entspannter. Mit der Zeit hat man sich ausgesöhnt/abgefunden mit so manchen Fehltritten diverser Familienmitglieder.
Vielleicht sieht man auch daran, ohne Spiegelung in den ganz Alten oder Jungen, dass die Reise in’s Unbekannte, oft in Abgrenzung zum „Nest“ ohne „Gefahr“ wieder zum Ausgangspunkt zurück führen kann. Das es sogar gut tut.

Die nächste Generation sitzt schon am Nestrand, bzw. hat die ersten Rundflüge hinter sich.
Ihre eigenen Familienfeiern werden mehr oder weniger turbulent in anderer personeller Zusammensetzung stattfinden.

20130826-095735.jpg

Im Zug auf dem Heimweg begleitet mich ein müder Teenie und die außergewöhnliche Musik von Bruno Coulais, unterstützt von Nick Cave und Robert Wyatt. Der Soundtrack des Films

Nomaden der Lüfte.

Noch nicht gesehen, diesen wunderbaren Film?
Bald werden sie wieder starten, die Zugvögel.
Der Film und seine Musik dazu sind grandios.

Spannend ebenso das „Making of“ .
Ein außergewöhnliches Filmprojekt voller unkonventioneller Wege und Menschen.

Rundet dieses Wochenende irgendwie ab.

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein.

Advertisements

schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s