leidenschaftlichwidersynnig

0815 geht gar nicht….oder einfache Lösungen für alle sind mir suspekt

Es funktioniert !

8 Kommentare

In meinem vielfältigen Job habe ich des Öfteren die Gelegenheit, in der Erwachsenenbildung tätig zu sein. Ich darf zu schönen Seminarorten fahren, habe eine Gruppe interessierter Menschen um mich und bin in der Gestaltung und Durchführung der Veranstaltung weitgehend unabhängig ( abgesehen von den Absprachen mit der “ Gruppenleitung“ ).

Auf diese Weise hat mein Ableger schon früh die eine oder andere Konferenz/ Seminar/ Sitzung miterlebt; je älter sie wurde, eher ‚überlebt‘.

Nun aber haben wir unser erstes gemeinsames Seminar “ geteamt“ .

Stolze Mama, ich!

Ein Menschlein, sonst immer ringend um soziale Kontakte, immer unsicher darin, was die anderen meinen, wenn sie etwas sagen, deren Handlungen sich oft nicht wirklich für sie erschließen, und das ständig darüber nachdenkt, was ihrerseits eine angemessene Reaktion ist, schwamm einfach wie ein Fisch im Wasser mit.

Eine kurze Einweisung, worum es geht.
Ein kleines Merkblatt, was evtl. zu tun ist und worauf es ankommt.
Mehr bauchte es nicht.

20140223-101351.jpg

Inmitten gestandener Erwachsener hat sie nach anfänglicher Scheu diese ganz schnell abgelegt und die Rolle der umsichtigen Assistentin übernommen.
Selbst kleinste Zeichen (jemand hatte keinen Stift zur Hand, ich brauchte Nachschub mit Moderationskarten etc.) wurden registriert und Abhilfe nahte.
Im Rahmen ihrer Aufgaben kamen wie routiniert ‚Ansagen‘ an die Teilnehmer.

Was eigentlich aus der Not geboren war ( Dienstreisen sind für Alleinerziehende nicht immer ein Segen) erwies sich nun als echte Unterstützung für mich.

Erstaunt hat mich das nicht wirklich.
Menschen aus dem autistischen Spektrum schaffen es oft richtig gut, anhand von Sachthemen oder Funktionen Kontakte zu knüpfen und zu halten.
Die Spielregeln sind offensichtlich, die Rolle erfordert ein bestimmtes Verhalten.
Läuft alles in diesem Rahmen ( der für viele Betroffene noch nicht einmal eng sein muss), können auch autistische Menschen sich relativ sicher im Umgang mit anderen fühlen.

Das Schlimmste an der Schule sind die Pausen

Wie oft habe ich das schon gehört?
Alles geht dort drunter und drüber. Was für die meisten Menschen Ungezwungenheit bedeutet, ist für Autisten purer Stress.

Selbst im Urlaub findet mein Teenie den Weg zu funktionalen Kontakten.
In der Küche helfen. Als Quasi-Praktikantin im Ferienheim gemeinsam mit den FSJ’lern. Dann klappt es mit der Anbindung an Gleichaltrige irgendwie.
Klar, wenn es dann um Teenie -Themen geht, ist die Rolle wieder eher passiv.
Aber immerhin.

Sich innerhalb eines Gerüstes von festgelegten Regeln sicher bewegen zu können, ist durchaus nicht jedermanns Sache.
Wie oft musste ich schon unstrukturierte Teamleiter ertragen?
Die nicht wussten, was der nächste Schritt ist, weil eine Störung im Gruppenprozess einen Plan B erfordert hätte?
Noch schlimmer: die von Anfang an gar keinen Plan hatten?
Oder unflexibel ‚ dozierten‘ ?

Hier hat mein Teenie zweifelsfrei eine Stärke, wie ich in den vergangen Tagen erleben durfte.
In der Schule aber durfte sie das nicht zeigen – Moderation, Gruppenleitung, das trauten die Lehrer eher den als “ sozial kompetent“ angesehenen Schülern zu ( die dann nicht selten ein einziges Chaos produzierten).

Ich gebe meinem Teenie eine glatte 1 für diesen Einsatz.

Und habe mich meinerseits sehr über ihr Lob gefreut:

„Mum, ich wußte gar nicht, dass du das so gut und locker kannst.
Unsere Lehrerin hätte uns x – mal zusammengefaltet, aber du hast alle freundlich immer wieder zum Thema geführt“.

Und ganz ehrlich : auch die Anerkennung ihrer Leistung durch die Teilnehmer tat uns beiden gut.

Bleibt nur noch festzustellen, dass Teenie erstaunt war, wie anstrengend diese Arbeit ist, sie ein richtiges Praktikum im Bereich Bildungsveranstaltungen machen möchte, mir selbstverständlich öfter assistieren will und es nicht 1 Mal Pubertäts-Stress gab.

20140223-103115.jpg

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein.

Advertisements

8 Kommentare zu “Es funktioniert !

  1. Mensch das ist ja super gut toll!
    Da hat Teenie wohl gerade eins ihr vielen Talente entdeckt. Vielleicht eine der Weg in eine Berufliche Zukunft.

  2. Ich freue mich ehrlich für Euch Beide!

    Zitat „In der Schule aber durfte sie das nicht zeigen – Moderation, Gruppenleitung, das trauten die Lehrer eher den als ” sozial kompetent” angesehenen Schülern zu ( die dann nicht selten ein einziges Chaos produzierten).“

    Was sehr schade ist!

    Denn Deine Tochter wird einen exakten Plan für die Arbeit gehabt haben! 💡

    Etwas, was dann niemand „einfach“ verstehen kann, wo gerade autistische Menschen im zwischenmenschlichen so unkoordiniert sind.

    Vor lauter „social skills“ achtet kaum einer auf diese funktionalen und doch so wichtigen Aspekte.

    Teamfähig heißt ja nicht, mit jedem „gut freund“ sein müssen, sondern wissen, was „auf der Arbeit“ getan werden muss!

  3. Super und ihr dürft beide stolz sein auf euch sein! Das wärmt und stärkt den Rücken und die Zuversicht!

  4. Hatte ich zwar seit langem gelesen, aber…

    Nun, mich hat diese Geschichte sehr gefallen! Sie zeigt wie ein Mensch der vielleicht in vieles Situationen Schwierigkeiten hat, doch sehr gut funktionnieren kann, wenn die Umständen stimmen…

    Kommt mich eben auch sehr bekannt vor, als „nur“ ADSlerin. Manche Menschen wundern sich dass ich manchmal sehr gute Leistungen bringen und manchmal nur Chaos oder dass ich nur da verwirrt herumstehe.

    Ich hoffe, deine tolle Tochter findet dann auch ihre Nische… Ein Job wo sie ihre tolle Seiten zeigen kann weil der Umfeld so ist, dass sie nicht dauernd über ihre Schwierigkeit stopelrn muss.

  5. Pingback: Der Druck zur Anpassung oder das Unwissen der Umfeld | AnDerSsein

schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s