leidenschaftlichwidersynnig

0815 geht gar nicht….oder einfache Lösungen für alle sind mir suspekt

Station Orwell III

4 Kommentare

Nun ist es soweit.
Das total-Monitoring hat begonnen.

Ich habe ein schönes großes Zimmer für mich alleine.
Weiße, blanke Wände.
Ein riesiges Fenster beschert mit den Blick in einen Park. Heute ist es windig, viele Parkbesucher nehmen Kastanien auf.
Herbstzeit.

Ah…da bist du!

Kontakt zu den Menschen im Überwachungsraum erfolgt über Lautsprecher.
Wenn ich meinen Standort im Zimmer verändere, folgt mit die Kamera mit einem leisen Brummton.
Gerade eben bekomme ich aus dem ‚Off‘ die Aufforderung, mich auf der anderen Seite des Zimmers aufzuhalten, damit die Kamera mich erfassen kann.
Noch nie war ich so abgeschnitten von der Welt und doch so angekettet.

IMG_3345

Ich darf 20 min. tägl. das Zimmer verlassen.
Noch genieße ich die Ruhe…..aber mir graut vor der Isolation der nächsten Tage.

Ich möchte lesen, wenn ich Lust dazu habe, nicht weil ich jetzt Zeit ohne Ende habe.
Die Bewegungs- und Beschäftigungslosigkeit macht mich lustlos.
Meine ( relative, persönliche) Autonomie abzugeben ist mit zuwider.
Ich muss mich fügen.
Kann nichts beschleunigen.
Das bereitet mir mehr Pein als die Gewissheit, beim in-der-Nase-Bohren beobachtet zu werden.
Fast schon wünsche ich mir ein paar Belastungstests, nur damit etwas passiert.

Ich wollte das hier als Entspannungs-‚urlaub‘ nehmen.
Im Park ist schon lange niemand mehr.
Wie ein Mobilphone, das ein Netz sucht, fühle ich mich.

Können sich ADHSler in so anregunsarmer Umgebung entspannen?
Ich auf jeden Fall nicht.

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein

Advertisements

4 Kommentare zu “Station Orwell III

  1. Wie ein Tiger im Zimmer rumtigern? Den Hampelmann machen, auf und ab springen, Schattenboxen?
    Ganz heiss duschen (bis an die Schmerzgrenze).
    Lesen, lesen. lesen
    Schokolade
    Sudoku

  2. Ach so, ich kann immer lesen, auch unter Zwang, bei heftigen Schmerzen etc….Bücher sind mein Balsam gegen alles 😉
    Sudoku hat mehr mit Logik als mit Mathe zu tun und ich kann es am besten, wenn ich müde bin…irgendwie unlogisch. Ber offenbar brauche ich dazu nur wenig Hirn.

schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s